Erleben – Erfahren – Entwickeln – Nachhaltigkeit, das steht für unsere Feuerlaufseminare, Feuerlauftrainer-Ausbildung, Teamevents und Coaching

                      Entfalten Sie ihr ganzes Potenzial, nutzen Sie nunmehr meine 20 Jährige Erfahrung als Mentaltrainer, Feuerlaufmaster Trainer, Coach & Systemischer Berater

 

Meine Unterstützende Wirkung….

ist für Transformation, Manifestation & Gesundheit. Das sind meine Gaben sowie Fachausrichtung als Mental- Feuerlaufmaster Trainer, Alternative Heilarbeit und Coach.

 

  • Das Leben von tausenden Menschen transformiert
  • International gefragter Mental-Feuerlaufmaster Trainer
  • Als Lehrer über 100 Feuerlauftrainer erfolgreich ausgebildet

 

„Werde mehr als Du glaubst, werde mehr als Du denkst, werde mehr als Du fühlst, werde mehr als Du Dir vorstellen kannst.“!

(Roberto D’Agnano)

Feuerlauf-Teamevents

Männlichkeit stärken

Be-Er-Kenntnisse eines frisch ge-rösteten Feuerläufers 20.06.21
Was habe ich da gemacht um des Himmels Willen??? Und was hat mich dahin gezogen!!!??
Bis gestern Mittag habe ich mir geantwortet: weil ich es willll!! Wer war/ist denn dieser Willi?
Kenn ich den? Auf alle Fälle hab ich schon wieder so einen bisher unbekannter Teil von mir
ent-deckt; wo wohnte er bisher, dass er mir noch nie aufgefallen ist?? Er muß ein ganz
schöner Bolzen sein!!! Ich staune jetzt gerade immer intensiver über mich!!!
Wem wollte ich WAS beweisen?? Ich fühle, die Gründe und ein evtl Bene-fitt werden mir erst
langsamlangsam er-dämmern.
Und .. hat sich was geändert seit gestern?? Ooch, Uta, NIXX, vieles, alles …! Da hatte ich
noch gedacht: das machste mal, das machen andere auch … Ja, Scheißele!!
Ich wußte von vorn herein, dass ich laufen werde, ich hätte gleich mittags laufen können. Die
„Vor-Proben“ waren Kiki im Vergleich zum „un-erbittlichen Ernst“ des Glutweges, auch das
spürte ich gleich zu Anfang.
Mein Mütlein musste ich bereits zusammenraffen bei dem kleinen Bergchen, die Wiese hoch
und keine Hand zum Halten!! Über die unebne Wiese gehen und wissen, dass ich das noch
mehrfach tun müsste .. die Angst umzuknicken bei jedem Schritt.
Seit 2014 hatte ich das nur mit festen Schuhen gewagt, wie gesagt, wenn eine Hand in der
Nähe war. Der buchstäblich nächste Schritt war Barfußgehen! auf diesem Gelände …. ICH
MACH DAS, WEIL ICH ES WILL !!!
Und nach den ersten 2 Schritten auf dem leeren Feuerbett packte mich das Grauen!! DA
KANN ICH NICHT LAUFEN!!!, das tut saumäßig weh!!! Meine (Prothesen-)Beine funktionieren
nicht ganz kontrollierbar!!, die Knie knicken manchmal ein .. ..
Die Entscheidung hat mir ganz einfach die Gruppe abgenommen, alle liefen im Kreis immer
wieder durch, und ich lief mit, irgendwie automatisch.
Und die ganze Zeit wußte ich klar, ich würde durch die Glut gehen!!, aus mir selbst heraus, für
mich selbst, ..
Feuer in zunehmendem Dunkel, irgendwie entstand für mich eine mystische Stimmung, die
Musik, das Tanzen, Trommeln .. und ich mitten drin, barfuß … !
Die glühenden Kohlen wurden ausgebreitet, wie durch einen Schleier nahm ich wahr.
Eine eigen-artige Wachheit erfaßte mich, Unruhe. Ich reihte mich in den Kreis ein, immer rund
und rund um das Feuerbett (Roberto stand am Wasserbecken um mir evtl die Hand zu geben,
es war glitschig) – mit jeder Runde wurde mir das Gras unter den Füßen vertrauter: ich muss
und werde gehen, ha!! wie oft hatte ich mich heute schon selbst überwunden??, meine Angst
besiegt, oder überlistet – Roberto sagte, man solle warten, bis die Glut einen riefe .. .. .. ich
hörte nix, aber ich WOLLTE!!!.. der 1. Schritt cruncht unter meinem Fuß, der nächste wirft mir ein glühendes Kohlestück auf
den Fußrücken, es tut höllisch weh .. das Wasser tröstet meine Füße .. sofort wieder in den
Kreis, der Boden ist so uneben!!, irgendwie automatisch. .. ein frischer Windstoß läßt die Kohle
aufleuchten und bringt mich ein bissl in die Realität .. kein Denken zulassen .. das kühle Gras
streichelt liebevoll die Füße .. vorbei am Abzweig ins Glutbecken .. noch eiiine Runde, noch
eine — wo war doch gleich meine Motivation?? wo war mein Ziel, flixxt .. 100 mal hab ich es
visualisiert es ist weg!! … jetzt!! die andern gehen auch!! (die andern, die andern wer sind
sie?? wo bin ICH?? !!!)
.. es knurbst wieder unter den Füßen, ich höre es jetzt noch, jaa es ist heiß, aber anders als
beim 1. mal, jaa ich will es, jaa ich reiß mich zusammen, jaaa …… Wasserbecken, .. Roberto
drückt mich: denk an deine Liebe!!, sei nur bei dir, bei dir, … Jaa, die Liebe zu meinem Ziel
fühle ich tief, umfassende Liebe … kein Bild …. nur glühende, heilende Liebe …
.. ich seh jeden dunklen Grasbüschel im Kerzenschein, immer wieder vorbei am Abzweig ..
das Glutbecken hat weniger leuchtende Punkte, Roberto will neu auflegen, warte! .. da ist
keiner mehr um mich, die Stimmen rücken in weite Ferne wie sanftes Gesumme, das Gras ..
unwirklich, verschwommen .. ich ganz in mir, Alphazustand, erkenne MEINEN Weg, meine
Füße kennen den Weg, .. meine Füße, die Basis meines täglichen Trainings .. ich willl NIXX
mehr, ich gehe nur!!, etwas zieht mich unaufhaltsam .. meiiin Weg, nix tut weh, das Knirschen
saugt mich auf, ist ICH .. nur ganz kurz Wasser, ich schwebe ..
Manuel kommt auf mich zu, nimmt mich fest in die Arme und sagt: das letzte Mal war sehr gut,
gell? Man hat es gesehen, du warst ganz anders!
Ich bin verwirrt, auch Roberto meinte: das wars, gell?? Fühlst Du es?
Ich sitze auf der Bank. Nein, ich laufe nicht mehr heute, ich habe viel mehr erreicht, als ich mir
vorstellen konnte. Und plötzlich bin ich leer .. oder glücklich!!!?? Die Anderen ziehen noch ihre
Runden, ich genieße den Anblick, ich bin an meinem Ziel!!!
Dann kam wieder die Angst: wie komme ich im Dunkeln den Weg zurück??? Keine helfende
Hand, jeder intensiv mit sich selbst beschäftigt. Was hatte ich hingekriegt?? da wird doch der
Rückweg einfach sein ??.. aber genau dieser führte mich schmerzlich in meine Realität, meine
Angst zu stürzen!!, der kleine Berg, auch noch runterzu!!
Das schummrige Licht im Raum, jeder mit seinen Füßen beschäftigt, ich nicht!! meine kribbeln
angenehm, aber nicht schmerzlich, nur oben drauf .. Was hat sich verändert??
Ist meine Angst in Flammen aufgegangen?? … Nein, sie ist nicht weg, SIE ist kleiner
geworden, weicher!!! ich habe nur einen anderen Standpunkt, einen neuen befreiten
Standpunkt, an dem der Wind des Lebens um mich pfeift!!! … soll er nur !! ich genieße …
Die nächste Glut ruft…..!!!

Uta Zink 71 Jahre
Wir sind Feuerläufer

Feuerlauf.
Es ist wirklich schwer Worte für so eine transformierende Erfahrung zu finden. Zusammengefasst könnte man sagen, daß Feuer spricht alle Sprachen und versteht sich doch ohne Worte am Besten. Einfach machen! In einer Zeit, in der es schwer fällt, wirklichen Antrieb und echte Begeisterung zu finden, bringt einen das Feuer in Position zu sich selbst. Verbrennt alle Zweifel und lichtet die Nebelschwaden. Ich bin offen und mit feurigen Erwartungen angekommen und wurde entzündet. Mit der Urgewalt auf so respektvolle Weise auf Augenhöhe zu kommen und die Intensität des Augenblickes so wundervoll wieder zu entfachen war wirklich eine Transformation und hat meine Erwartungen noch übertroffen.
Ich bin begeistert!

Feuerlaufen bei Roberto ist genau das Richtige für jeden, der mit Entschlossenheit auf seinem Weg geht oder genau diese Sicherheit bei jedem Schritt wieder finden will. Außerdem etwas, um sich als lebendiger Mensch und Bestandteil dieser Natur wieder zu entdecken!

Ein intensives, wundervoll bereicherndes Erlebniss.
Grüße Lukas

Lukas

Jährliches Trainertreffen & Trainer-Training der Feuerlauf- und Mentaltrainer

Termine 2024

Trainer- Training Do. 02. – So. 05.Mai 2024

Trainertreffen Fr. 13. – So. 15.September 2024

Feuerlauf-Teamevents - Gemeinsam erfolgreich

Feuerlauf Camp Mission Mittelstand

Feuerlauf Camp Mission Mittelstand

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Interesse am Thema Feuerlauf?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.